VEM-Freiwillige   2017/2018   2016   2015   2014   2013   2012   2011   2010   2009 

Anja  |  Anna  |  Erika  |  Hannah  |  Ida  |  Jacqueline  |  Jakob  |  Jana  |  Jannes  |  Johanna  |  Jojo  |  Julius

Katharina  |  Kayange  |  Lara  |  Lilli  |  Luise  |  Maren  |  Max  |  Nils  |  Sergej  |  Simon  |  Wiebke

Menu:

Archiv

Blog durchsuchen:

WOOOOW so viel neues?!

Autor: Erika | Datum: 11 November 2014, 04:21 | 0 Kommentare

Hallo ihr Lieben,

 

ich habe vor ca. 4Wochen meinen neuen Job als Lehrassistenz angefangen.

Und was soll ich sagen, ich bin mehr als nur glücklich mit meiner neuen Aufgabe.

 


Ihr fragt euch nun bestimmt, was macht man so als „Lehrassi“??

Und ich kann euch sagen: Nicht rumsitzen und nichts tun!

 

Mein Tag beginnt jeden Morgen um 9.30 Uhr im Rhenish Church Pang Hok Ko Memorial College und er endet um 17.30 Uhr. Und das immer Dienstags, Mittwochs und Freitags.


Die Secondary School liegt in Kowloon Tong, also etwas außerhalb, das heißt täglich 1,5 Stunden hin und 2 zurück. Das ist aber völlig okay für mich, denn noch genieße ich den ganzen Trubel, der hier los ist. Es ist lustig zu sehen, wie ewig viele Menschen von einer Bahn zur anderen hetzen und sich dann später in geordneten Linien am Bus anzustellen. In gewisser Weise sogar faszinierend!

 

Hauptsächlich bin ich im Englischunterricht tätig, wo ich Vorträge halte und den Schülern bei ihren Aufgaben helfe.

Ich habe dazu jeden Nachmittag einen eigenen Kurs, der sich Ms Erika's nennt, dort kann ich kleine Projekte machen, Deutsch  unterrichten und einfach kleine Unterhaltungen auf Englisch führen, damit die Schüler ihre Angst vorm Sprechen verlieren.

Das ist immer ganz nett und wird auch von den Schülern super angenommen.

 

Neben den alltäglichen Pflichten, darf ich auch Klassen-/Stufenfahrten begleiten und an anderen Schulaktivitäten teilnehmen, was echt ziemlich cool ist.

Letztes Wochenende war ich beispielsweise auf der Stufenfahrt der Form 2 dabei.
Dieses waren in einem wundervollem Camp am Rande von HK.

Es war zwar eine Art Boot-Camp für Kinder, aber gut lasst mich darüber nicht urteilen. Die Kinder hatten jedenfalls Spaß, darauf kommt es ja an.

Die Woche davor durfte ich Deutsch am Open Day unterrichten, was superlustig war.

 

Wuhuu, so sind 3 Tage in meiner „normalen Woche“ gefüllt, aber was steht sonst noch an?

Jeden Montag hab ich frei und besuche einen Kalligraphiekurs in meiner Kirche.

Es ist zwar extrem schwer, aaaaber auch echt lustig. Jedoch sind die Schriftzeichen für mich immer noch mehr kleine Zeichnungen als wirklich Wörter.

 

Donnerstags verbringe ich meine Zeit damit, in HK herumzureisen.

Ich war z. B. auf Lamma Island (ahh, ich liebe die Inseln) auf dem Jademarkt und auf auf dem schwimmenden Restaurant Jumbo.

 

Samstags unterrichte ich dann Englisch im Domestic Workers Program.

 

Und Sonntags bin ich auch immer op jöck. Zurzeit besuche ich jeden Monat eine andere Gemeinde meiner Synode. Ich habe dabei so viele wirklich nette Leute kennengelernt.

Es ist wundervoll zu sehen, wie glücklich die Menschen in ihrer Gemeinde sind und für eine kurze Zeit ein Teil davon zu sein.

 

Habt alle einen tollen Tag und liebe Grüße aus dem immer noch sonnigen Hongkong.

 

Eure Erika :D 

 

Und zur feier des Tages ein großes ALAAF us Hongkong!! Die Pappnas ist natürlich mit mir gereist ;)

«Neuerer Eintrag | Älterer Eintrag»

 

 

Kommentare

 

 

Kommentar Verfassen

 This is the ReCaptcha Plugin for Lifetype